Über uns

Ein Studienabbruch ist keine Schande! Es wird geschätzt, dass an der TU Dresden jährlich zwischen 2.100 und 2.800 Studierende ihr Studium abbrechen. Dies ist oftmals eine schwierige, aber sinnvolle Entscheidung. Für die Betroffenen stellt sich dann die Frage, wie es weitergeht.

Was ist KASUDAB?

Angesichts des steigenden Fachkräftemangels ist die Zielgruppe der Studienabbrecher in den Fokus von ausbildenden Unternehmen gerückt. Studienabbrecher weisen im Gegensatz zu vielen anderen Bewerbern einen guten Schulabschluss sowie eine gewisse theoretische Erfahrung in verschiedenen Fachbereichen auf. Für Studienabbrecher eröffnen sich dadurch gestiegene Karrierechancen bei einem Übergang in eine duale Ausbildung.

Das Projekt KASUDAB steht für „Karrieren von Studienaussteigern in Unternehmen mit dualer Ausbildung im Landkreis Bautzen“ und soll Studienabbrecher dabei unterstützen eine passende und aussichtsreiche Alternative zum Studium zu finden und gleichzeitig Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Fachkräften zu beraten.
Unsere Zielgruppe sind Studienabbrecher vorrangig im Fachbereich Maschinenwesen und Elektrotechnik der Technischen Universität Dresden.

Wie kann mir das Projekt helfen?

Projektziel ist ein „Matching“ zwischen Studienabbrecher und Unternehmen. Der Leadpartner des Projekts ist der SLAS w.V. (Saxony Light Aviation Systems w. V.), ein Verbund verschiedener namhafter Unternehmen am Flugplatz Kamenz und im gesamten Landkreis Bautzen. KASUDAB ermittelt die Ausbildungsbedarfe dieser Unternehmen, um gezielt Interessenten vermitteln zu können.

Für einen bestmöglichen und persönlichen Eindruck der ausbildenden Unternehmen, veranstalten wir kostenfreie Fahrten zu den Unternehmensstandorten, stellen den direkten Kontakt zu den Personalverantwortlichen her und versuchen zusätzliche Vorteile bei Aufnahme der dualen Ausbildung auszuhandeln. Der SLAS w.V. Verbund bietet dabei die Möglichkeit verschiedene Ausbildungen genau kennenzulernen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Vermittlung in ein duales Studium an der BA Bautzen.

Wo kann ich mich melden?

Bei Interesse und für Rückfragen können Sie sich direkt an den Projektleiter per Facebook-Nachricht wenden oder unter folgenden Kontaktinformationen:

Jacob Romankiewicz, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Technische Universität Dresden
Fakultät Erziehungswissenschaft
Institut für Berufspädagogik
Weberplatz 5, 01217 Dresden
Büro WEB 128c
jacob.romankiewicz@tu-dresden.de oder an kontakt@kasudab.de
Tel: 0351/463-35207
Mobil: 0173/2162084
Weitere Informationen:
www.flight-slas.com